Die Glaskörpertrübung und wie ich diese Erkrankung behandeln lassen habe:

Bei der Glaskörpertrübung handelt sich um ein Symptom für die Störung des Gesamtstoffwechsels. Es treten unangenehme Trübungen im Auge auf, die die Sicht beeinträchtigen. Die Sicht lässt sich meiner Meinung nach am besten so beschreiben: es erscheinen einem schwarze, tanzende Punkte vor dem Auge.

Augenprobleme

So beuge ich einer Verschlechterung der Erkrankung vor: Seit meiner Diagnose ernähre ich mich viel gesünder (zum Beispiel durch eine Reduzierung von Zucker) und achte besonders auf eine sehr basische Ernährung. Sehr häufig wende ich auch diverse

Entschlackungsmaßnahmen wie zum Beispiel viel Bewegung, regelmäßiges Kneippen und intensives Schwitzen in der Sauna an. Sehr gut schlagen bei mir auch diverse therapeutische Methoden, wie zum Beispiel Akupunktur, an. Behandelt wird bei mir die Glaskörpertrübung wie folgt: Gegen die Symptome hilft mir am besten eine klassische homöopathische Behandlung. Ganz eliminieren kann ich in meinem Fall die Krankheit leider nicht mehr. Die fliegenden Mücken vor meinen Augen werden mich also mal mehr und mal weniger mein restliches Leben lang begleiten. Ich kann durch all die oben erwähnten Maßnahmen aber mein Leben in eine gesündere Richtung lenken, meinen Mineralhaushalt konstant halten und so die Beschwerden der Erkrankung auf ein Minimum reduzieren. Ich verfüge somit also über einen exakten Behandlungs- und Medikationsplan.